Ein Team der CDU Wesel nahm auch in diesem Jahr an den Weseler Stadtmeisterschaften im Eisttockschießen teil. Dabei zog sich das sechsköpfige Team auf der Eisfläche am Berliner Tor achtbar aus der Affaire. Unterstützt von vielen „Fans“ an der Bande holte das Team, bestens betreut von Ratsfrau Daniela Staude, immerhin einen Sieg an diesem Abend. Für die Stellvertretende Bürgermeisterin war es einen Premiere in dieser Sportart. Sie zeigte sich vor allem von der Atmosphäre beeindruckt: „Wir hatte sehr viele nette Gespräche, sowohl auf dem Eis als auch danach bei „Müllers“ in der Hütte!“.

 

Am Samstag vor Nikolaus führte unsere Junge Union ihre jährliche Sammelaktion "Ein Teil tut nicht weh" zugunsten der Weseler Tafel durch.  In diesem Jahr haben sie sich das erste Mal vor dem Real Markt Wesel aufgestellt. Am Ende konnte sich unsere Nachwuchsorganisation über 18 große Kisten voller Nahrungsmittel und Süßigkeiten freuen. Der Dank der Jungen Union gilt allen die für die Tafel gespendet und sie unterstützt haben. Hier geht ein besonderer Dank an die Mitarbeiter von real.

Weiterlesen ...

In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am morgigen Mittwoch (02.12.2015) steht u.a. die Entscheidung über den Standort einer neu zu bauenden Kindertagesstätte an. Ursprünglich war vorgesehen, diesen Kindergarten im Neubaugebiet Hessenviertel zu bauen. Das dazu benötigte Grundstück steht derzeit aber nicht zur Verfügung.

In der Presse war zu lesen, dass ein Standort am Barthel-Bruyn-Weg in der Nachbarschaft der Eishalle favorisiert wird.

Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass sich dieser Platz für die geplante Kita nicht eignet.

Weiterlesen ...

Für die CDU- und SPD-Fraktion möchten wir aufgrund verschiedener Veröffentlichungen und Erklärungen in den letzten Tagen noch einmal deutlich Stellung beziehen

1. Seit vielen Jahren wurde uns von der Städt. Bäder Wesel GmbH das jährliche Defizit des Bislicher Bades vor Augen geführt. Die Notwendigkeit der Schließung spätestens bei größeren Instandhaltungsmaßnahmen wurde dabei immer wieder betont. Auch deshalb hat der Rat mit den Stimmen von SPD, CDU, Grüne und FDP sowie den heutigen Mitgliedern von WfW den Beschluss im Mai gefasst.

2. Von Anfang an wurde dabei das Ziel verfolgt, das Bislich Bad nicht zu schließen, sondern an einen Trägerverein abzugeben. Gute Erfahrungen in anderen Kommunen dienen als Beispiel. Auch wurde uns bestätigt, dass deren Konzept in angepasster Form auch auf dieses Bad angewandt werden kann.

Weiterlesen ...

Vom 06. bis zum 08.11.2015 war die CDU-Fraktion Wesel in Bonn, um sich auf ihrer Klausurtagung mit dem Haushalt 2016 zu beschäftigen. Das umfangreiche, aus 2 Bänden bestehende, Werk enthält alle relevanten Zahlen, die von der Verwaltung zusammengestellt wurden. Die Mitglieder der CDU haben als erste Fraktion den Haus-halt „auf Herz und Nieren“ geprüft.

Aufgrund der misslichen Lage der Weseler Finanzen hatte die CDU-Fraktion bereits zu Beginn des Jahres 2015 erste wichtige Punkte angestoßen, um ein Abrutschen in die Haushaltssicherung zu vermeiden. Gemeinsam mit den Stimmen von SPD, Grüne und FDP wurden im Mai durch den Stadtrat wesentliche Grundlagen für den Haushalt 2016 festgezurrt. Neben verschiedenen Einsparungen wurden insbesondere auch moderate Steuer- und Gebührenerhöhungen beschlossen.

Weiterlesen ...