Aktuelles

Hoch lebe der Wahlkampf! Die Kinderspielplätze sind noch nicht mal geöffnet, da werden von interessierter Seite genaueste Regelungen verlangt, wie das vonstattengehen soll.
Da spielt wohl eine gehörige Portion Misstrauen mit, ob das von der Verwaltung des Jugendamtes wohl alles richtig gemacht werden wird. Wir halten die Öffnung der Spielplätze und Bolzplätze gemäß den Vorgaben der Landesregierung ab kommenden Donnerstag, 07.05., für angebracht und sehen die Regelung der damit verbundenen Öffnungsauflagen als laufendes Geschäft der Jugendamtsverwaltung.

„Lass sie doch erst einmal machen!“ meint der stellvertretende Jugendhilfeausschussvorsitzende Karl-Heinz Ortlinghaus. “In der Jugendhilfeausschusssitzung am 24.06. wird dann die Jugendatsverwaltung über ihre Erfahrungen berichten. Dann kann man über notwendige Ergänzungen beraten und evtl. Nachjustierungen anregen.“
Auf keinen Fall möchte die CDU, dass durch hohen Verwaltungskontrollaufwand den Familien der Besuch der Kinderspiel- und Bolzplätze verleidet wird. Was die Kindertagesstätten und Tagespflegegruppen anbetrifft, wird die Verwaltung des Jugendamtes auf Grund der Vorgaben sicher mit den jeweiligen Trägern und Müttern die notwendigen Absprachen treffen. Auch dort sollten die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses in der Sitzung am 24.06. umfassend informiert werden.
 
Jürgen Linz                                           Karl-Heinz Ortlinghaus
Fraktionsvorsitzender                             stell. Vorsitzender des
                                                           Jugendhilfeausschusses

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite