Bei einer am 07.03.2020 durchgeführten Begehung, auf Wunsch von Anwohnern im Baugebiet Elsbeth-Eich-Weg, wurden wir auf eine Vielzahl von Problemen hingewiesen:
· Viele tiefe Schlaglöcher auf dem gesamten Elsbeth-Eich-Weg sorgen für erhöhte Unfallgefahr, es besteht die Gefahr des Umknickens etc.
· Schwangere, kleine Kinder, Behinderte mit Rollstuhl oder Rollator können die Straße gar nicht nutzen oder laufen Gefahr umzukippen oder steckenzubleiben.
· Das gleiche gilt für Fahrradfahrer.
· Bemängelt wurde die Tatsache, dass keine Beleuchtung im gesamten Straßenverlauf vorhanden ist und Befürchtungen werden laut, dass wie im
Neuhauskamp, keine Beleuchtung geplant ist.
· Die Anwohner haben im Stockdunkeln einen Angstraum, der zur Unfallgefahren und Stürzen führt und befürchten einen regulären Ausbau der Straße erst in 4 Jahre

Quadenweg / Elsbeth-Eich Weg
Kein angenehmes Umfeld hat sich für die jungen Familien am Quadenweg / Elsbeth- Eich Weg entwickelt. An der Bushaltestelle und der Freifläche am Garagenhof des Bauvereins findet man regelmäßig nicht haltbare Zustände verbunden mit Alkohol, Drogen und Lärm vor. Ebenfalls findet dort Vandalismus in den frisch angelegten Gärten statt.

Wir bitten den Fachbereich Planung und Ordnung im Sinne der Anwohnerinnen und Anwohner tätig zu werden damit eine zufriedenstellende Lösung erreicht wird.

Mit freundlich Grüßen

Wolfgang Lingk                 Michael Stein
Ratsmitglied                     Ratsmitglied
Schepersfeld                    Schepersfeld

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite