Flure öffentlicher Gebäude sollen im Winter nicht mehr geheizt werden, so eine Forderung des Wirtschaftsministers. Dies alleine wird aber nicht reichen um eine spürbare Senkung des städtischen Energieverbrauchs insgesamt zu erreichen.

Die CDU-Fraktion bittet daher im zuständigen Ausschuss aufzuzeigen, anhand welcher Maßnahmen die Stadt Wesel ihren Beitrag zur Energiesenkung beisteuern wird. Dabei bitten wir nicht nur kurzfristige Einsparpotentiale aufzuzeigen, sondern auch mittel- und langfristige Maßnahmen, wie beispielsweise die Umrüstung von Heizungsanlagen, Beleuchtung und Hausbewirtschaftung. Welche alternativen Brennstoffe könnten künftig bei den Gebäuden eingesetzt werden, wo heute mit Gas geheizt wird?

Einen Zielkonflikt sehen wir schon jetzt bei den städtischen Schulen. Wegen der andauernden Pandemie muss einerseits weiterhin regelmäßig gelüftet werden, gleichzeitig soll jedoch Energie eingespart werden. Hier bitten wir eine auch im Sinne der Schüler geeignete Handlungsempfehlung zu entwickeln und aufzuzeigen.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
-Fraktionsvorsitzender-

Suchen

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite