Bereits seit mehreren Monaten stehen die Arbeiten, zur Prüfung auf Kampfmittel, an der Straße „Schillwiese“ still. Wie bereits während einer ähnlichen Situation vor einem Jahr sind die Bohrlöcher durch Barken abgeschirmt. An mehreren Stellen vor und auf der Böschung gibt es diese Situation.
 
Besonders störend allerdings ist die Position direkt nach der Einfahrt zur o.g. Straße.

Jeden Tag gibt es neue Variationen an umgefallenen und abgeräumten Absperrungen zu beobachten. Der Zustand ist nicht nur unschön anzusehen, sondern phasenweise auch gefährlich, wie im beigefügten Bild zu erkennen ist.
 
Ich bitte Sie hiermit Maßnahmen zu ergreifen, damit diese unschöne und gefährliche Situation eingeschränkt bzw. beseitigt wird.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Reinhold Brands
Ratsmitglied

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite