Auf allen Ebenen und Parteiübergreifend verfestigt sich der Ruf nach einer Verkehrswesende. CDU und Grüne im Kreis Wesel fordern nun ein Konzept für den ÖPNV und alternative Antriebskonzepte für Busse. Zudem wird mit Blick auf Gasbetriebene Motoren für Busse eine Zusammenarbeit unserer Stadtwerke mit Enni Moers, den Stadtwerken Dinslaken und auch dem Asdonkshof angeregt. Mit beiden Vorschlägen wird sich der Kreistag im Dezember beschäftigen.

Wir begrüßen diese Vorschläge und bitten Sie, sich hierzu für die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft des Kreises mit den kreisangehörigen Kommunen einzusetzen und parallel dazu eine Arbeitsgemeinschaft der zuvor genannten Stadtwerke und Asdonkshof mit der NIAG anzuregen. Wenn der ÖPNV bis zum Jahr 2030 emissionsfrei fahren soll, müssen wir uns jetzt dringend auf den Weg machen!

Eile besteht unseres Erachtens auch bei der Barrierefreiheit aller Haltestellen in unserem Stadtgebiet. Bis zum 01.01.2022 soll gemäß Personenbeförderungsgesetz eine vollständige Barrierefreiheit im ÖPNV gewährleistet werden. Im Kreis Wesel wird aktuell eine Barrierefreiheit von 33% der ÖPNV Haltestellen bescheinigt. Wie sieht es in unserer Stadt aus und wie soll das Ziel in unserer Stadt erreicht werden? Auch hierzu erbitten wir einen Bericht und Vorschläge im zuständigen Ausschuss.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Linz
Fraktionsvorsitzender

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite