Auf der Bislicher Straße befindet sich neben dem neuen Sportplatz eine Grundwassermessstelle.
Direkt daneben lagert der Kreis Wesel belastete Erde von Bankettfräsungen ab.
Ein Bürger hat daraufhin den Kreis angesprochen und die Antwort bekommen, dass sie keine andere Möglichkeit hätten diese Erde zu lagern.
Ich bitte Sie, Gespräche mit dem Kreis aufzunehmen und diesen aufzufordern, die Deponie zu beseitigen. Bei dieser räumlichen Nähe sind keine aussagekräftigten Grundwassermessungen möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Volker Dingebauer
Ratsmitglied
Aus der Presse habe ich nun entnommen mit welchen Schwierigkeiten Personen mit Gehbehinderungen zu kämpfen haben, um einen Schwerbehindertenausweis mit dem Zusatz „aG“ zu erhalten. Nur mit einem solchen Ausweis sind sie berechtigt auch entsprechende Behindertenparkplätze zu nutzen.

Um diesen Personen auf praktikable Weise zu helfen, wurden in der Stadt Wildeshausen Parkplätze mit dem Zusatzschild „auch für Gehbehinderte“ eingerichtet.
Vielleicht können uns deren Erfahrungen helfen, mit diesem neuen Weg die Situation für unsere Mitbürger mit Gehbehinderung zu verbessern. Dazu bitten wir um entsprechende Kontaktaufnahme und Prüfung, ob und wo im Stadtgebiet solche Parkplätze sinnvoll angelegt werden können.

Aus unserer Sicht wäre es dabei wichtig, dass diese Parkplätze auch eine entsprechende Breite für problemloses ein- und aussteigen des Fahrzeugs
ermöglichen.
 
Einen Bericht mit entsprechenden Vorschlägen erbitten wir für den Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
Fraktionsvorsitzender
Von Anliegern der Venloer Straße und der Bahnhofstraße wurde ich wiederholt auf Tempoüberschreitungen von Fahrzeugen hingewiesen.
Ich bitte entsprechende Kontrollen durchzuführen und über die Ergebnisse im Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr zu berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
Auf Antrag der CDU-Fraktion wurde im Sommer der Vollausbau einer Ampelanlage an der "Imgrund-Kreuzung" beschlossen.
Zudem soll die Querungshilfe für Fußgänger und Fahrradfahrer zurückgebaut werden.
Zusätzliche Haushaltsmittel dazu wurden ebenfalls bewilligt und der zeitnahe Baustart in Aussicht gestellt.

Bislang sind wir, sowie zahlreiche Verkehrsteilnehmer und Bürger, immer von einer Ampelaufstellung im Herbst diesen Jahres ausgegangen. Da sich vor Ort jedoch noch nichts getan hat, fragen uns vermehrt die Bürger nach einem Baustart und nach den Gründen für Verzögerungen.

Wir bitten in der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses um einen entsprechenden Bericht. Sollte dies nicht möglich sein, dann um eine schriftliche Mitteilung an die Fraktionen.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz                                       Christoph Lohmann
-Fraktionsvorsitzender-                         -Sachk. Bürger-
Wir wurden von Flürener Bürgern darauf aufmerksam gemacht, dass am Rastplatz Ziegeleiweg (höhe Flüren) offensichtlich Vandalismus stattgefunden hat. So seien die Zaunpfosten um getreten worden und diese fehlen jetzt entsprechend bzw. diese hängen relativ lose am Drahtzaun auf dem Boden liegend. Eine Ortsbegehung bestätigte dies.
Wir bitten Sie dafür zu sorgen, dass der beschädigte Zaun zeitnah instandgesetzt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Lambert                                Jutta Radtke
Ratsmitglied                                                 Ratsmitglied