Letztes Wochenende erreichte uns von Anwohnern die Bitte, eine durch einen Verkehrsunfall beschädigte Straßenbeleuchtung, Ecke Uhlandweg/Schillerstraße, wieder instand setzen zu lassen. Der Schaden wurde bereits vor 14 Tagen verursacht.
Seither ist keine Reparatur erfolgt.

Das fehlende Licht hat dazu geführt, dass bereits eine ältere Person gestolpert und gestürzt ist.

Bitte veranlassen Sie eine zügige Reparatur!

Mit freundlichen Grüßen

Martin Lambert                          Jutta Radtke
Ratsmitglied                              Ratsmitglied
Viele Fußgänger und Fahrradfahrer nutzen die vielfältigen Angebote rund um den Auesee. Der Weg von Flüren kommend führt über den Quakenacker auf den Seeweg.

Dort kommt es häufig zu Zusammenstößen, da die Kurve sehr eng verläuft und überhaupt nicht einsehbar ist.
Anwohner berichten von so schweren Vorfällen, dass sogar ein Krankenwagen gerufen werden musste. Regelmäßig versorgt eine Anwohnerin Jung und Alt mit Pflastern.

Wir möchten Sie bitten, den von uns aufgezeigten Bereich vom Unterholz entfernen zu lassen, damit dort einander entgegenkommende Benutzer dieses Weges sich frühzeitig erkennen können. Des Weiteren wäre eine allgemeine bauliche Entschärfung der Kurve sinnvoll, da es sich um eine 90-Grad-Kurve mit Gefälle auf Schotter handelt. Dieses birgt in sich zusätzliche, vermeidbare Unfallgefahren.

Mit freundlichen Grüßen

Jutta Radtke                 Martin Lambert
Ratsmitglied                  Ratsmitglied
Wir alle erhoffen auf absehbare Zeit ein Ende des Lockdowns und wünschen uns baldmöglichst eine Öffnung des Einzelhandels und der Gastronomie. Wir hoffen, dass der bezuschusste StadtGutschein hilft, die Geschäfte anzukurbeln und die Weseler wieder in die Geschäfte und Gastronomie zurückkehren. Zur weiteren Unterstützung schlagen wir vor, auf die Erhebung von Gebühren für die Aussengastronomie bis zum Herbst diesen Jahres vollständig zu verzichten und entsprechende Flächen großzügig zur Verfügung zu stellen.

Einen entsprechenden Beschlussvorschlag erbitten wir zur nächsten Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
-Fraktionsvorsitzender-
Mit Schreiben vom 06.08.2020 hatten wir auf den unbefriedigenden Zustand des Ehrenmals hingewiesen. Laut Mitteilung des Betriebsleiters Michelbrink sollte der dort absterbende Baum im Herbst gefällt werden. Nun gibt es weitere Beschwerden und getan hat sich vor Ort bislang nichts.

Wir bitten daher zur nächsten Sitzung des Betriebsausschusses um einen Bericht über die Ausführung der Arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Hense                                   Bettina Frenzel
Stellvtr. Fraktionsvorsitzender                 Sachk. Bürgerin
Die CDU-Fraktion begrüßt die derzeitigen Gespräche und Initiativen der Landesregierung zur Stärkung der Innenstädte. Damit soll einer Verödung der Zentren begegnet und neue Entwicklungen ermöglicht werden.

Auch bei uns sind zunehmend längerfristige Leerstände bei Ladenlokalen in Nebenstraßen, aber auch in der Fußgängerzone zu beobachten. Es sind Zweifel daran berechtigt, für alle Objekte auch künftig Einzelhändler für eine Nutzung zu gewinnen.
Wir werden uns zunehmend mit einer Mischung von Einzelhandel, Praxen, Büroräumen, Gastronomie und Wohnungen auch entlang der Fußgängerzone
beschäftigen müssen.
 
Zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Landwirtschaft und Grundstücksangelegenheiten bitten wir daher um einen Bericht über die aktuelle Situation in unserer Innenstadt, über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten des Landes für unsere Stadt, über ggfs. notwendige Anpassungen von Baurecht und der Vorlage eines Strategieentwurfs, wie die Attraktivität unserer Innenstadt, gerade mit Blick auf die sich verändernden Anforderungen, gesteigert oder zumindest erhalten werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
-Fraktionsvorsitzender-