Auch wenn es sicher noch eine Weile brauchen wird, bis die Kontaktbeschränkungen soweit gelockert werden können, dass öffentliche Veranstaltungen durchgeführt werden können, so sehnt sich doch jeder diesen Zeitpunkt herbei. In diesem Zusammenhang begrüßen wir ausdrücklich das jetzt vorgestellte Veranstaltungskonzept der VHS und erwarten frühzeitig ein geeignetes Konzept auch von Wesel-Marketing mit besonderem Blick auf Veranstaltungen im Freien ab dem Frühling.
Welche Veranstaltungen sind unter den Einschränkungen der Pandemie denkbar, um verkaufsoffene Sonntage in diesem Jahr zu ermöglichen, welche Konzepte gibt es für Stadtteilveranstaltungen und wie kann zumindest ein Teil des PPP-Festes umgesetzt werden? In welchen Formaten können wir insbesondere der örtlichen Gastronomie Unterstützung leisten?
Hierzu bitten wir um Vorschläge von Wesel-Marketing und eine Beratung in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Kultur und Stadtmarketing.

Mit freundlichen Grüßen
 
Jürgen Linz                                                  Michael Stein
-Fraktionsvorsitzender-                    -Stellv. Ausschussvorsitzender-
Den Besuchern der Lippewiese, insbesondere des Spazierweges zwischen der Baustelle "Südumgehung" und Clyde Bergemann, bietet sich derzeit ein sehr unschönes und teilweise gefährliches Bild.
Die komplette Umzäunung des Gebietes der Schulungsstätte IB ist defekt und reicht mehrfach in den Spazierweg hinein (s. Fotos).

Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Verwaltung des IB auf und machen auf die Umstände aufmerksam.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Brands
Ratsmitglied
Letztes Wochenende erreichte uns von Anwohnern die Bitte, eine durch einen Verkehrsunfall beschädigte Straßenbeleuchtung, Ecke Uhlandweg/Schillerstraße, wieder instand setzen zu lassen. Der Schaden wurde bereits vor 14 Tagen verursacht.
Seither ist keine Reparatur erfolgt.

Das fehlende Licht hat dazu geführt, dass bereits eine ältere Person gestolpert und gestürzt ist.

Bitte veranlassen Sie eine zügige Reparatur!

Mit freundlichen Grüßen

Martin Lambert                          Jutta Radtke
Ratsmitglied                              Ratsmitglied
Viele Fußgänger und Fahrradfahrer nutzen die vielfältigen Angebote rund um den Auesee. Der Weg von Flüren kommend führt über den Quakenacker auf den Seeweg.

Dort kommt es häufig zu Zusammenstößen, da die Kurve sehr eng verläuft und überhaupt nicht einsehbar ist.
Anwohner berichten von so schweren Vorfällen, dass sogar ein Krankenwagen gerufen werden musste. Regelmäßig versorgt eine Anwohnerin Jung und Alt mit Pflastern.

Wir möchten Sie bitten, den von uns aufgezeigten Bereich vom Unterholz entfernen zu lassen, damit dort einander entgegenkommende Benutzer dieses Weges sich frühzeitig erkennen können. Des Weiteren wäre eine allgemeine bauliche Entschärfung der Kurve sinnvoll, da es sich um eine 90-Grad-Kurve mit Gefälle auf Schotter handelt. Dieses birgt in sich zusätzliche, vermeidbare Unfallgefahren.

Mit freundlichen Grüßen

Jutta Radtke                 Martin Lambert
Ratsmitglied                  Ratsmitglied
Wir alle erhoffen auf absehbare Zeit ein Ende des Lockdowns und wünschen uns baldmöglichst eine Öffnung des Einzelhandels und der Gastronomie. Wir hoffen, dass der bezuschusste StadtGutschein hilft, die Geschäfte anzukurbeln und die Weseler wieder in die Geschäfte und Gastronomie zurückkehren. Zur weiteren Unterstützung schlagen wir vor, auf die Erhebung von Gebühren für die Aussengastronomie bis zum Herbst diesen Jahres vollständig zu verzichten und entsprechende Flächen großzügig zur Verfügung zu stellen.

Einen entsprechenden Beschlussvorschlag erbitten wir zur nächsten Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
-Fraktionsvorsitzender-