Mehrere Hundebesitzer haben mich in letzter Zeit angesprochen und darum gebeten, mich für eine umzäunte Hundeauslauffläche einzusetzen. So hätte man mehr Sicherheit, seinen Hund frei laufen zu lassen, auch wenn dieser nicht optimal hört.

Gerade auf der Hundeinsel ist es mir auch persönlich schon mehrfach aufgefallen, dass Hunde plötzlich nach oben auf den Rundweg rennen, weil sie einen Hund, einen Jogger oder anderes sehen, was ihre Aufmerksamkeit erweckt.

Bitte klären Sie doch mit dem ASG, ob man nicht mit einer Zaunanlage mit Zugangstoren den Rundweg und die Hundeinsel voneinander trennt oder ob sich aus ASG-Sicht ein alternativer Ort besser eignet.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Müller
Ratsmitglied

Beim CDU Stammtisch wurde bereits mehrfach auf die gefährliche Verkehrssituation an der Kurve Rudolf-Diesel-Str / Feldstr. direkt vor dem Restaurant Gusto hingewiesen. Es wurde dargestellt, dass immer wieder gefährliche Situationen entstehen, weil die Fahrbahn im Kurvenbereich sehr schmal ist und es immer wieder vorkommt, dass Fahrzeuge die Kurve schneiden und im Gegenverkehr fahren.

Als Lösungsvorschlag wurde z. B. eine durchgezogene Linie im Kurvenbereich zur Diskussion gestellt. Man wäre aber auch für andere Lösungen offen.

Ich beantrage das Thema als TOP für die nächste Sitzung des BSV aufzunehmen. Die Verwaltung soll Lösungsvorschläge erarbeiten, um die Gefahrensituation zu entschärfen.


Mit freundlichen Grüßen

Frank Schulten                       
Verkehrspolitischer Sprecher    
der CDU-Fraktion Wesel  

 

Als fahrradfreundliche Stadt sollte Wesel in Bezug auf die immer weiter wachsende Anzahl von Ebikes und dem daraus resultierenden Rad-Tourismus weitere Angebote für Radfahrer anbieten und sich hier am Niederrhein ein Alleinstellungsmerkmal sichern.

In Italien am Gardasee z. B. wird für die Ebike-Touristen kostenloses Laden an frei öffentlich zugänglichen Ladestationen angeboten. Hier können gleich mehrere Räder abgestellt, gesichert und mit dem eigenen Ladegerät wieder aufgeladen werden. Die dort verwendete Konstruktion zum Laden konnte ich in unserer Gegend bisher noch nicht sehen.

Ich bitte die Verwaltung prüfen zu lassen, ob eine derartige Konstruktion bei uns rechtlich möglich ist, was sie kostet und wo mögliche Aufstellpunkte, z. B. an der Rheinpromenade, sein könnten.

Um einen Bericht im zuständigen Ausschuss wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Schulten
Verkehrspolitischer Sprecher
der CDU-Fraktion Wesel

Ein passender Ort, an dem jeder um sein geliebtes Tier trauern kann. Das ist es, was eine moderne Stadt ihren Bürgern bieten sollte.

Das Haustier als Freund und Familienmitglied ist längst in unserer Gesellschaft fest verwurzelt, es begleitet uns eine nicht unbedeutende Zeit unseres Lebens und ist oft Seelentröster und Lebenshilfe.

Was aber, wenn dieses geliebte Wesen nicht mehr ist? Welche Möglichkeit habe ich, einen Ort zu finden, an dem ich diesem, wann immer ich möchte, nah sein kann? Daher möchte ich Sie bitten, in Absprache mit dem ASG zu prüfen, ob die Stadt Wesel einen solchen Ort errichten kann.

Beispiele wie so etwas aussehen kann habe ich in Bielefeld www.umweltbetrieb-bielefeld.de und Dortmund www.tierbegraebnis.de gefunden.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Müller
-Ratsmitglied-        

Die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beantragen einen Bericht der Verwaltung im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Landwirtschaft und Grundstücksangelegenheiten über die Verfahrensschritte und die Dauer von Baugenehmigungsverfahren.

Begründung:
In den letzten Jahren zeichnet sich ein stetig wachsender Bedarf an Wohnraum und an Sanierungsmaßnahmen im Bestand ab. Bei Gesprächen mit Weseler Bauunternehmern, Immobilienmaklern und Investoren wurden sehr lange Baugenehmigungsverfahren als ein wesentliches Hemmnis genannt.

Wir bitten um Beantwortung der folgenden Fragen:
- Wie viele Bauanträge wurden in den letzten Jahren von der Weseler Verwaltung bearbeitet und wie viele Baugenehmigungen wurden ausgestellt?
- Wie lange dauert ein Baugenehmigungsverfahren durchschnittlich?
- Liegen Vergleichswerte über die Dauer von Baugenehmigungsverfahren anderer Kommunen vor?
- Durch welche Maßnahmen könnte die Dauer von Baugenehmigungsverfahren in der Weseler Verwaltung verkürzt werden?

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz                             Ulrich Gorris                              Michael Oelkers
CDU                                        Bündnis90/Die Grünen              FDP