Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
 
wie ist der aktuelle Stand in Sachen Breitbandausbau in unserer Stadt?
 
Beinahe täglich verkünden Politiker aus Bund und Land die Dringlichkeit des Breitbandanschlusses für jedermann und forcieren unterschiedliche Fördermöglichkeiten.
 
Auch in den Ausschüssen unserer Stadt wurden die Themen Breitbandanschluss und Digitalisierung bereits öfter beraten. Die unterschiedlichsten Anbieter haben sich und ihre Produkte bereits vor geraumer Zeit vorgestellt. Und dennoch, so ist uns allen bekannt, sind noch lange nicht alle Wohn- und Gewerbegebiete in unserer Stadt mit den entsprechenden Angeboten versorgt.
 
Wir möchten daher gerne wissen:

29 Mitglieder und Freunde der Senioren Union Wesel besuchten am 11. April 2017

den politischen Frühschoppen mit Charlotte Quik im Kopinghaus.

 

Standortvorteil des Berufskollegs auch für örtliche Wirtschaftsförderung nutzen 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, 

das Angebot der größten Schule in unserem Stadtgebiet ist sehr vielfältig und wird auch von vielen Weseler Schülern im Rahmen der dualen Berufsausbildung oder beispielsweise zur Erlangung von Fachober- bzw. Fachhochschulreife besucht. Viele Fachrichtungen, wie z. B. Agrarwirtschaft, Bautechnik, Ingenieurwissenschaft sowie Wirtschaft und Verwaltung haben hier ein Zuhause. 

Nach unserer Auffassung lässt sich das Potential dieser weit über unser Stadtgebiet hinaus anerkannten Schule auch im Rahmen der Wirtschaftsförderung nutzen. Bei der Anwerbung von Unternehmen für unseren Standort sollte auch auf die beruflichen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Stadt hingewiesen werden.

Weiterlesen ...