Mit Blick auf die Regenereignisse in den zurückliegenden Wochen in Wesel sind nun erneut Bürgerinnen und Bürger an uns herangetreten. Sie haben ebenso wie die Betroffenen in Blumenkamp vollgelaufene Keller und nicht ablaufende Wassermengen auf den Straßen zu melden.

Natürlich gelten in diesen Tagen unser Mitgefühl und eine große Hilfsbereitschaft den Menschen, die durch die schlimme Flutkatastrophe Angehörige verloren haben und nun teilweise vor dem Nichts stehen.

Dennoch müssen wir auch in Wesel untersuchen und zusammenstellen, wo und in welcher Form der starke Regen Schaden hat entstehen lassen. Beispielweise sind Anwohner der Straße „Am Friedenshof“ in Obrighoven ebenso durch eindringendes Wasser geschädigt worden.

Wir bitten Sie daher im zuständigen Ausschuss die folgenden Fragen zu beantworten:
- In welchen Bereichen unseres Stadtgebietes sind ähnlichen Meldungen an die Stadtverwaltung herangetragen worden bzw. bekannt?
- Gibt es Bereiche, die besonders betroffen sind?
- Welche Gründe sind jeweils für die Situation verantwortlich?
- Welche Maßnahmen werden ergriffen, um möglichst in Zukunft keine derartigen Wasserschäden zu erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Hense                                  Helmut Conrads             Madeleine Feldmann
stellv. Fraktionsvorsitzender                 Ratsmitglied                   Ratsmitglied

Wie wir erfahren, nimmt der Parkdruck im Bereich der Rheinpromenade insbesondere an den Wochenenden zu. Zudem steht die Frage im Raum, wie und wo künftige Nutzer des Kombibades parken können und ob es weitere Einschränkungen von Parkflächen während der Bauarbeiten geben wird.

Daher beantragen wir einen entsprechenden Bericht mit Lösungsvorschlägen zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz
Fraktionsvorsitzender

Der bezuschusste Stadtgutschein war ein voller Erfolg und dafür sagen wir allen Käufern unseren herzlichen Dank. Bis zum Ende der Verkaufsfrist am 30.06.2021 wurden Gutscheine im Wert von 4,9 Mio.€ erworben, die ausschließlich den Weseler Einzelhandel unterstützen. Auch die von uns initiierte Aktion über Gutscheine für die Weseler Gastronomie erfreute viele Käufer und hilft ebenfalls ein wenig, die schwer getroffene Branche nach dem langen Lock-Down wieder auf die Beine zu bekommen.

 

Dabei stieß der Vorschlag der CDU-Fraktion im vergangenen Sommer nicht sofort auf ungeteilte Gegenliebe. Der damalige Vorsitzende der Werbegemeinschaft Wolfdietrich Degler, der die Aktion von Anfang an begrüßte, musste sich dafür aus eigenen Reihen Kritik gefallen lassen und CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen Linz in einer mehr als einstündigen Debatte im Rat eifrig für den bezuschussten Stadtgutschein werben. Letztlich stimmte eine große Mehrheit des Rates zu und der ursprünglich bis Dezember begrenzte Ausgabetermin wurde sogar bis zum 30.06.21 verlängert. Mit diesem Erfolg wird auch deutlich, wie wichtig der Politik und den Bürgern der Einzelhandel und die Gastronomie in unserer Stadt ist. Klar ist, dass damit nicht auf Dauer alle Probleme der Händler vom Tisch sind. Weitere Aktionen zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt werden gefordert sein und die Politik wird sich auch künftig mit einer Veränderung der Rahmenbedingungen, besonders auch mit Blick auf die Konkurrenz aus dem Internet, beschäftigen müssen. Jetzt aber dürfen sich erst einmal alle über diesen Erfolg freuen!

Jürgen Linz                                 Sebastian Hense
-Fraktionsvorsitzender-              -Stellv. Fraktionsvorsitzender-