Das Sportentwicklungskonzept ist bekanntlich nicht vom Himmel gefallen und auch nicht von einem „Externen“ erstellt und beschlossen worden. Im Gegenteil haben hieran über viele Monate Weseler Vereine, ehrenamtlich engagierte Bürger, der Stadtsportverband und auch die Politik gemeinsam gearbeitet. Ein breiter Konsens war von Anfang an Ziel des Konzeptes und so wurde es nicht nur einstimmig auf den Weg gebracht sondern auch einstimmig im Ausschuss und Rat beschlossen.

Mit staunen haben wir jetzt in der örtlichen Presse gelesen, dass die SPD plötzlich die Umsetzung des Konzeptes in Frage stellt. Der Sinneswandel wiederum hinterlässt für uns eine Reihe von Fragen, die zur Sitzung aufzuklären sind:
 
1. Wurde dem Verein Victoria Wesel seitens der Verwaltung die Aufstellung eines Bebauungsplans angekündigt? Wenn ja, aufgrund welchen Beschluss?
 
2. Wurde dem Verein Victoria Wesel eine Frist zum Umzug ins Auestadion gesetzt?
 
3. Wurde dem Verein Victoria Wesel eine Einschränkung der künftigen Vereinsarbeit auf dem Gelände des Lippestadions in Aussicht gestellt?
 
4. Hat sich für die Verwaltung etwas an der Aussage: „Keine Entwicklung/Veränderung gegen die Interessen der Vereine“ geändert?
 
5. Liegen Anträge von Vereinen zur Änderung des Sportentwicklungskonzeptes vor?
 
6. Ist aus Sicht der Verwaltung eine Änderung des Sportentwicklungskonzeptes erforderlich?

Die CDU-Fraktion wird sich sinnvollen und notwendigen Veränderungen sicherlich nicht verschließen. Im Sinne eines Konsens halten wir aber eine gewisse Verlässlichkeit und die Beteiligung aller Verantwortlichen für zielführend. Dis gilt übrigens ebenso für das Schulraumentwicklungskonzept.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz                                   Birgit Nuyken
Fraktionsvorsitzender                Ausschussvorsitzende

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite