In letzter Zeit wurden wir vermehrt von Bürgern verschiedener Bereiche des Fusternberg angesprochen, dass Ratten über Wege und Plätze laufen und zudem noch in den verschiedensten Gärten zu sehen waren. Wir vermuten, dass diese plötzliche Vermehrung u.a. durch die Baustelle der Südumgehung verursacht wurde. Die Tiere flüchten, aufgescheucht von Baulärm und Erschütterungen, aus den Lippewiesen in das Wohngebiet.
 
Bitte veranlassen sie, dass es entsprechende Informationen für die Bürger gibt. Nicht jeder kennt die Möglichkeit, sich in diesem Fall an die Stadt zu wenden, die daraufhin, für die Bürger kostenlos, Schädlingsbekämpfer engagieren. Ferner wäre der Hinweis, Mülltonnen zu verschließen und Unrat vom Grundstück zu entfernen hilfreich. Wir möchten, dass unser Fusternberg sauber und sicher bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Brands                        André Nitsche
Ratsmitglied                         sachkundiger Bürger
Der Seeweg am Auesee ist ein beliebter Rundweg von Spaziergängern und Hundebesitzern.
Hier kann der Hund an der Leine im Gras schnüffeln und das Eine oder Andere erledigen.
Hundebesitzer waren es auch, die uns auf eine Gefahr hingewiesen haben. Wir haben uns daraufhin persönlich die Stellen zeigen lassen.
Im Gras entlang des Weges liegt Stacheldraht in Bodennähe. Dies führt zu Verletzungen von Hunden, aber auch für die vielen dort wildlebenden Tiere stellt dies eine große Gefahr dar.
Wir möchten Sie bitten, schnellstmöglich die entsprechenden Eigentümer bzw. Pächter der anliegenden Grundstücke darauf hinzuweisen und auf Entfernung des Stacheldrahtes hinzuwirken.

Mit freundlichen Grüßen

Jutta Radtke              Martin Lambert
Anlieger haben uns ihre erheblichen Bedenken gegen das geplante Projekt vorgetragen. Ein Bericht dazu und zu den umfangreichen Planungen war heute auch in der Presse nachzulesen. Wir bitten Sie umgehend Gespräche zwischen der Kirchengemeinde, den Investoren, und den Anlieger zu vermitteln um eine einvernehmliche Lösung zu erreichen.

Über das Ergebnis der Gespräche bitten wir in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit zu berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz                                Sebastian Hense
Fraktionsvorsitzender           stellv. Fraktionsvorsitzender
Bekanntlich hat Straßen NRW inzwischen der Errichtung einer Vollampel für diese Kreuzung zugestimmt.
Die CDU beantragt nochmals die umgehende Errichtung der Ampel und wir möchten daran erinnern, dass diese Kreuzung täglich von Schulkindern auf ihrem Schulweg genutzt wird! Zudem verweisen wir nochmals auf die zahlreichen Unterschriften besorgter Eltern und Bürger aus Ginderich und Büderich vom vergangenen Sommer.
 
150.000,00 Euro wurden auf Antrag der CDU-Fraktion für eine Ampelanlage mit Signalschleife in den Haushalt eingestellt. Da nun nach jahrelangen Diskussionen und zahlreichen Anträgen der CDU mit Zustimmung von Straßen NRW die Optimallösung erreicht werden kann, beantragen wir die Bereitstellung notwendiger zusätzlicher Mittel für die Ampelanlage und gleichzeitig für den Rückbau der als Querungshilfe errichteten Mittelinsel.
 
Auf Nachfrage unserer Landtagsabgeordneten Charlotte Quik zur zeitlichen Umsetzung der Ampelaufstellung hat Straßen NRW auf die Projektplanung durch die Stadt Wesel verwiesen. Es bestehen dort auch keine Bedenken gegen die Entfernung der Mittelinsel um wieder eine Linksabbiegespur aus Richtung Xanten einrichten zu können.
 
Mit Blick auf die Sommerferien regen wir an ggfs. erforderliche Beschlüsse zunächst im Rahmen von Dringlichkeitsbeschlüssen einzuholen und in der Ratssitzung am 01. September vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz              Christoph Lohmann
Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass auf der Ecke Schmidtstraße/Torfstraße derzeit ein Müllproblem herrscht.
Die dortigen privaten Mülltonnen sind mehr als überfüllt und weiterer Müll steht vor den Tonnen.
Der Zustand führt dazu, dass häufig noch mehr Müll dort abgeliefert wird und dass auch Tiere angelockt werden.
Planmäßig sollen diese Tonnen wohl am Freitag abgeholt werden.
Wir bitten Sie hier zu prüfen, zu wem die Tonnen gehören und entsprechend Kontakt aufzunehmen, um diesen Zustand in Zukunft zu verhindern. Ebenfalls bitten wir um Prüfung, ob hier der Stellplatz richtig gewählt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Nuyken               Jürgen Göbeler

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite