Wir wurden darauf angesprochen, dass im Einmündungsbereich Fluthgrafstraße/ Martinistraße Beleuchtungseinrichtungen fehlten. Die sich im weiteren Umkreis befindliche Beleuchtung reicht nicht aus, um eine befriedigende Ausleuchtung zu erreichen.
Wie wir aus eigener Erfahrung berichten können, ist es dort abends stockdunkel und einige Bürgerinnen und Bürger berichten, dass ihnen die Querung dieses Bereiches abends Angst mache.
So konnten wir bei einer gemeinsamen abendlichen Ortsbegehung beobachten, dass eine ältere Dame mit Rollator dort die Straße überquerte und von einem Autofahrer praktisch nicht gesehen wurde, so dass eine gefährliche Situation entstand.
 

Im Übrigen gilt die mangelnde bzw. nicht vorhandene Beleuchtung ebenfalls für die angrenzenden Parkplätze und Fußwege in Richtung Fluthgrafstraße und Martinistraße (vor der Realschule). Dieser gesamte Bereich wird auch abends sehr stark von Autofahrern und Fußgängern frequentiert. Insbesondere die Nutzung der stockdunklen Parkplätze macht vielen Bürgerinnen und Bürgern Angst. Im Ergebnis bitten wir Sie für eine zufriedenstellende Beleuchtungssituation im gesamten beschriebenen Bereich zu sorgen, um die Verkehrssicherheit insgesamt zu erhöhen, aber auch um die dort
offensichtlich bestehenden Angsträume zu beseitigen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Lambert                           Volker Dingebauer
Ratsmitglied                                  Ratsmitglied

Suchen

Landtagsabgeordnete für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel

Unsere Arbeit im Rat! Hier finden Sie alle Anträge

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite